Mittwoch, 9. April 2014

Maximilian Seitz im Interview


Chiara Ferragni vom Blonde Salad ist international bekannt und hat neulich sogar ihre eigene Schuh-Kollektion herausgebracht. Achja - und ein Buch geschrieben. Sie ist Italienerin. Klar. Die Südländer halten ja auch zusammen. Die supporten sich. Da gibt´s das Typisch-Deutsche-Mädels-Konkurrenzdenken nicht. Oder welchen International so richtig bekannten Blogger gibt´s schon in Deutschland? Hum. Wird´s wohl auch nie geben. Da wird vorher 3x überlegt, bevor man auf den Like Button klickt. Bloggen in Deutschland halt...

DACHTE ICH.

Denn da gibt´s doch einen...
Und genau deswegen bin ich umso glücklicher einen wunderbaren international bekannten, (DEUTSCHEN) Blogger  aus Schweinfurt (in der großen weiten Welt des Word Wide Webs) getroffen zu haben, der mich vom Gegenteil überzeugt hat. Maximilian Seitz – seine Erfolge sprechen für sich (und ihn), denn dieser Junge hat es mehr als drauf und ist heutzutage ein angesagter Modedesigner.



ZOE Berlin Fashion Blog hat die Ehre, Maximilian Seitz exklusiv zu interviewen. Wir wollen hier nicht über Zahlen oder zu sehr über seine Produkte und Label sprechen. Wir sind viel mehr an dem Menschen Maximilian interessiert – wir wollen das Gesicht, das hinter diesem Erfolg steht heute etwas besser kennen lernen.



ZOE Berlin Fashion Blog: Maximilian, du hast es geschafft, dich selbst zu verwirklichen. Ein Traum Vieler in der heutigen Zeit -  die wenigsten schaffen es. Was bedeutet es für Dich in so jungen Jahren - du bist gerade mal 17 - selbstständig zu sein?

Maximilian Seitz: Ich bin sehr stolz auf meine Arbeiten, aber noch viel stolzer bin ich auf die Menschen, die mich unterstützen! Ohne sie könnte ich nicht meinen Traum leben.




ZOE Berlin Fashion Blog: Könntest du Dir jemals vorstellen für ein Unternehmen zu arbeiten oder möchtest du Dir das Geschenk dieser Unabhängigkeit und Selbstbestimmung beibehalten?

Maximilian Seitz: Ja klar! Ich bin allgemein für sehr Vieles offen - solange ich meine Freiheiten habe und Mode machen kann ohne dabei meine Seele zu verkaufen.

                                       

ZOE Berlin Fashion Blog: Das Bloggen gab es bei Dir zuerst. Ein Jahr später wurde dein Traum Wirklichkeit und du gründetest dein eigenes Fashion Label. Meinst du, du hast diese „Traumverwirklichung“ dem Bloggen zu verdanken?


Maximilian Seitz: Auf jeden Fall hat das Bloggen meinen Weg erleichtert. Ohne meine Arbeit als Blogger hätte ich niemals so schnell so eine große Reichweite und Zielgruppe gewinnen können. Außerdem hätte ich auch niemals einen so großen Einblick in Abläufe haben können. Es hat mir auf jeden Fall sehr geholfen.

  
ZOE Berlin Fashion Blog: Wie schätzt du selbst die Macht eines Bloggers ein, einen Modedesigner zu pushen oder zu zerreißen (Shitstorm)? Ich meine du hast beispielsweise über 30.000 Fans auf Facebook, die sich mit dir identifizieren...


Maximilian Seitz: Modeblogger haben schon eine gewisse Macht. Sie sind einfach wie eine gute Freundin, welche uns immer wieder Tipps und Ratschläge gibt. Da herrscht einfach eine viel größere Bindung und Identifizierung, als bei normaler Werbung. Deswegen sind sie auch so ein wichtiges Werbemittel in dieser Industrie geworden und können über Erfolge aber auch Misserfolge entscheiden.






ZOE Berlin Fashion Blog: Was sind Deiner Meinung nach absolute Fashion – NO GO´s ?

Maximilian Seitz: Mein persönliches absolutes Fashion NO GO ist, wenn man keinen eigenen Style hat. Ich finde es einfach nur schrecklich, wenn man den aktuellen Trends hinter her rennt. Lieber würde ich mit Sandalen und Socken um die Häuser ziehen, als abhängig von den Trends zu sein.


ZOE Berlin Fashion Blog: Sind für dich die Meinungen der Blogger ähnlich wichtig wie gute/schlechte Presse in den Printmedien? Oder sogar wichtiger?

Maximilian Seitz: Ich glaube, dass ist einfach abhängig von dem Blogger und dem Printmedium. Persönlich finde ich, dass man sich immer möglichst viele Meinungen anhören sollte. Trotzdem lese ich lieber verrückte „underground“ Mode Blogs als irgendwelche langweilen und ausgelutschten Modezeitschriften.



ZOE Berlin Fashion Blog: Wie läuft das ab, wenn du eine neue Kollektion herausbringst? Hast du Kontakt zu verschiedenen Bloggern oder Print-Medien die Fotos/ Infos exklusiv zuerst bekommen? Oder machst du die „PR“  komplett alleine?


Maximilian Seitz: Eigentlich bin ich für die PR allein zuständig. Und das ist auch gut so! So bin ich nicht von irgendwelchen Leuten abhängig.


ZOE Berlin Fashion Blog: Dein Lieblingsstück im Kleiderschrank?

Maximilian Seitz: Woha, lass mich mal überlegen! 
Ich glaube die Frage ist echt schwer zu beantworten, da ich mich einfach viel zu abwechslungsreich kleide! Aber ich verbinde mit jedem Kleidungsstück eine Geschichte. So zum Beispiel wie bei meinem  Pullover von meinem Opa aus den 80ern. Es macht mich einfach unglaublich stolz ihn zu tragen!


ZOE Berlin Fashion Blog: Kleider machen Leute. Was sagst du dazu - Was bedeutet Fashion für Dich? Drückst Du dich durch deine Mode aus?

Maximilian Seitz: Irgendwie stimmt das Sprichwort ja schon, auch wenn es total dumm und oberflächlich ist. Aber selber kleide ich mich immer abhängig von meiner Stimmung. Ich glaube das ist auch wichtig für die eigene Persönlichkeit...



ZOE Berlin Fashion Blog: Zu guter Letzt: Dein Geheimtipp für uns! Was wird Deiner Meinung nach das Come-Back des Jahres – Welcher Style wird wieder in Mode kommen?

Maximilian Seitz: Mein persönlicher Trend werden natürlich die 80/90er bleiben! Ich bin so verliebt in diesen bunten, verrückten und abwechslungsreichen Style. Aber ich denke wir werden demnächst viele einfarbige Long-Shirts sehen, kombiniert mit engen Harem Hosen und knalligen Leder Schuhen. Transparenz wird natürlich auch ein Begriff sein. Es wird auf jeden Fall abwechslungsreich.

Man darf gespannt bleiben - Vielen Dank Maximilian!

Seine Kollektionen könnt ihr hier bewundern:

Achja: Die ältere ehm, sorry junge, flippige Dame auf den Bildern? Seine Oma! Cuuute! Weiter so, Mäxchen und bis bald!

Eure ZOE

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Find me on Stylebook!